Government crisis in Austria: first Kurz, now also Schallenberg DW news



Austrian Chancellor Alexander Schallenberg resigned just seven weeks after the oath.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on pocket
Pocket
Share on whatsapp
WhatsApp

47 Responses

  1. Kurz verbindet Skrupellosigkeit und verbrecherische Energie mit der Fähigkeit, sich mit den Reichen und Einflussreichen zu vernetzen.
    Im Grunde genommen eine kleine Pute, Vorbild Putin.

  2. 57% SIND LAUT EINER UMFRAGE NICHT MEHR MIT DER REGIERUNG UND ES WERDEN AUCH IMMER MEHR – WAS JA AUCH KEIN WUNDER IST – DENN DIE ÖVP HAT DAS VOLK VON ANFANG AN NUR BELOGEN UND BETROGEN

  3. Mut zum Widerstand: Wieder hat ein Busfahrer mit einer Aufschrift ein
    Zeichen gesetzt. Nach dem Slogan "Impfen ist Mord" hat ein Busfahrer den
    Slogan "Nein zum Impfzwang angebracht. BRAVO!

  4. Er hat nicht wirklich etwas verbrochen. Er wäre es sowieso geworden. Hat NIEMALS in die eigene Tasche gewirtschaftet.
    Hat das, was man ihm angetan hat, nicht verdient.
    Er war zu genial, deshalb sind alle wie die Wölfe über ihn hergefallen.

  5. Ihr solltet unterscheiden können Schafe mit Ziege…. Kurz ist ausgestiegen ja… fragt euch nicht WARUM?
    Er wahr viel zu ehrlich und dieses Verbrechen weider zu unterstützen… so sehe ich das… Gott Soll ihm beschützen 🙏

  6. weder heiliger noch Verbrecher, einfach ein gefühlskalter Egoist und und jetzt kommt ein noch unfähigiger Nachfolger, . . . nehammer, tja die Türkise Familie hält weiter die zügel straff in Händen 😠😠😠😠

  7. Spannend wie die meisten „Nachrichtensender“ die Frage um den Inhalt der Korruptionsvorwürfe nicht stellen. Angeblich, nämlich dass er Medien sogar mit Steuergelder geschmiert hat.

  8. Меркель должна быть казнена, на её руках кровь износилованных и убитых Европейцев. Мигранты-нахлебники должны быть все выдворены из Европы.

  9. Sebastian Kurz???!!! er ist antichristische politik. er liebt nicht Menschen . Aber unser God lieben wer ist liebt Menschen. Und wir haben probleme von antichristische politiken in Österreich sie ist falsche intelegenzie zu bei spiel: Bin ich seit 18 te Jahre in Österreich und meine kinder geburen in östrreich aber bei uns keine normale unterlager wie hat gisagt Österreichishe gesetz und trotzdem Sie hat abgeschoben meine Frau nach Russland . wer ist können Sagen mir wo hat das geschriben Famielie raten ?

  10. Sebastian Kurz???!!! er ist antichristische politik. er liebt nicht Menschen . Aber unser God lieben wer ist liebt Menschen. Und wir haben probleme von antichristische politiken in Österreich sie ist falsche intelegenzie zu bei spiel: Bin ich seit 18 te Jahre in Österreich und meine kinder geburen in östrreich aber bei uns keine normale unterlager wie hat gisagt Österreichishe gesetz und trotzdem Sie hat abgeschoben meine Frau nach Russland . wer ist können Sagen mir wo hat das geschriben Famielie raten ?

  11. »… fast antiintellektuell …« – Der Mann gefällt mir!
    »… in der Sache hat er nicht un… nicht wirklich viel weiter gebracht …« – Gut, dass auch das einmal einer bemerkt hat. Das hat ja eeeeewig gedauert.

  12. Und in Deutschland vernichten sie Gegenmeinungen.
    ARD/ZDF Lumpen haben die Kommentarfunktion eingestellt…
    Mit anderen Worten,da Kritik in Deutschland vernichtet,
    gibt es keinerlei andere Meinungen mehr…

  13. Viel zu spät! – »… Es war mir eine große Ehre, der Republik zehn Jahre dienen zu dürfen …« [sic!]

    Klar, 10 Jahre im NR heißt ja, dass du mit 60 in die voll bezahlte Altersfreiheit entlassen wirst, die voll vom vormaligen Politlohn berechnet wird, während du unsere Pensionen gesprengt hast: mit allen möglichen Mitteln. Hat Ottonormalo bloß noch nicht geschnallt. Fazit: Der Typ bleibt weiter ein Kostenfaktor in unseren Taschen. Mega, eigentlich, was da noch immer läuft. Ginge ich nach den eigenen Vorgaben dieser Partei, aber besonders auch der des Ex-Vizekanzlers H. C. S., müsste ich, was sie für uns angedacht hatten, nun eine Vollenteignung vorschlagen. Ganz klar aber dann, wenn die Schuld ausgesprochen wird. Aber das ist im Reich der Österr. eh nicht möglich: da wird so lange verzögert, bis es heißt: „verjährt“, oder dass wegen nicht zu sichernden Beweisen eine Anklage gegen S. K. fallen gelassen worden sei. Hehe: Eine doppelter Treppenwitz dieses Land.

    Paul Krugman hatte eben einmal mehr Recht: Die Korruption in Österreich liege irgendwo nahe der des Iran.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.