diary 16.7.2021



The flood loss killed more than 100 people, villages flooded and houses were destroyed. The rain has changed, but the situation …

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on pocket
Pocket
Share on whatsapp
WhatsApp

26 Responses

  1. Der Deutsche Wetterdienst warnte schon 9 Tage v o r der Katastrophe. Keine Reaktion!!!! Tote und Verletzte wären vermeidbar gewesen !!! Lt. Regierungssprecherin riss die Informationskette ab. !!! Unglaublich!!

  2. Die Wahrheit stellt sich leider so dar das die Regierung der meinung ist nach drei tagen den katastrophenfall in den betroffenen region zu beenden, das bedeutet das dringend benötigtes bergungs- und räumungsquipment der reservisten und der bundeswehr NICHT mehr zum Einsatz kommen DARF.
    Nahcdem sich unsere heuchlerische regierung 18 monate lang als beschützer und fürsorger dargestellt hat, zeigt sich jetzt mit einem schlag ins gesicht wie ignorant und gleichgültig diese menschen tatsächlich mit unseren leben umgehen. lasst euch nicht verarschen…

  3. Ich bin wirklich gespannt, und es ist auch wirklich interessant zu erfahren, ob diejenigen Menschen die ihre Häuser mit allem verloren haben, immer und alle finanzielle Hilfe bekommen um ihr Heim wieder aufzubauen.

  4. Menschen sind dafür verantwortlich und was hier passiert ist wegen unseren falschen Benehmen, wir sind fern vom unseren Herrn geworden wir sollen zu ihm kehren und ihn fürchten das hier ist nur eine Warnung und es könnte mehr schrecklicher sein.

  5. Der Klimawandel zerstört den Planeten. Jedes Jahr wird es hässlicher und wir sehen bereits die Konsequenzen. In Spanien sind die Temperaturen jeden Tag extremer. Hoffe das wird bald behoben. Spanien ist mit Deutschland und den Deutschen. Sei stark.

  6. Das ist schlimm was sie berichten, das ist sicher! Mein Beileid den Opfern, denen man wirklich helfen muß, aber nicht mit Spendenkonten des Staates, für uns, wir spenden auch, alles was gebraucht wird! Haben wir schon gespendet und auch Spendengelder werden kommen, von uns allen die schon Materielle Dinge wie Werkzeug Kleidung und Helfer dort hin geschickt haben, die dort helfen auch Wohnungen für Bekannte Opfer,die dort untergebracht wurden, überall wird nun geholfen, aber Spendengelder werden wir nur an den uns bekannten Menschen auf deren Konten schicken, die ihre Lieben und auch Tiere verloren haben! Man wird durch denen auch andere Opfer finden denen unbedingt geholfen werden muß, so sammeln wir um Im Internet spenden für die jeweiligen die sich melden um Hilfe zu bekommen! Wir werden nicht an Notkonten spenden, da in der Vergangenheit die Gelder nich ankamen bei den Opfern! Ausserdem sollte die Politik diese ganzen Opfer aich helfen, Laschet war im Katastrophengebiet und konnte bei einigen dort nicht mit Hilfe Punkten, im Fernseher sagte er etwas ganu anderes! Man sollte einmal sie Grünen und die Union fragen, warum soviel Wälder abgeholzt wurden, die früher die Wasserwellen aufhalten konnten,warum man künstlche Wolken mit Trockeneis impft, die dann solche schlimmen Wassermassen ausschütten, dadurch entstehen solche Wassermassen, denn im April hatte man mehrere Tage Regen und nichts war passiert, aber eine Nacht und einen Tag hatte es geschüttet als wenn ein ganzes Meer über diese Städte rollten und das in nur eine Nacht und einen Tag, das sind Fragen die sich heute jeder fragt! Selbst das ZDF hatte schon einmal darüber berichtet wenn man diese mit Trockeneis impft… Jedesmal wenn es Wahlen gibt, kommt immerwider die Flutkatastrophe über das Land ,ist das nicht komisch und wir sollen noch an Zufälle glauben! Es weiß doch schon jeder, das schwarz grün gewinnen wird, das ist schön seit Februar 2021bekannt, wieso muß dann noch eine Flutkatastropen geschehen lassen? Braucht man diese für den Klimawandel ,oder warum macht man das??? Die Schwarz Grünen werden doch sowieso gewinnen, die Medien tun doch gute Arbeit das es jeder glaubt! Ich werde in Zukunft Nichtwähler, wie viele andere auch in Zukunft! Ich bin nur gespannt, wie lange man sich an die Flutopfer noch erinnert, für uns bleiben sie in unseren Gedanken und wir finden auch heraus wer noch Hilfe braucht, für diese werden auch Spenden fließen! der nicht auf Staatliche Notkonnten!

  7. Man sollte in derart hochwassergefährdeten Gebieten angesichts des Klimawandels und der zunehmenden Wahrscheinlichkeit derartiger Ereignisse nichts mehr wiederaufbauen. Es ist offensichtlich lebensgefährlich dort zu leben und nur eine Frage der Zeit bis dort erneut die Wassermassen zuschlagen.

  8. Spaltet Identitätspolitik unsere Gesellschaft? Ist Gendern gaga oder sinnvoll? Braucht es Frauenquoten in Unternehmen? Mit diesen Fragen beschäftige ich mich in meinem neuesten Vid.eo. Meine Themen sind häufig Annalena Baerbock, die AfD oder Joe Biden. Es wäre schön, wenn ihr mir eine Chance geben würdet 🙂

  9. Und, noch immer Bock CDU zu wählen? Die nehmen das nämlich in Kauf, wenn der kleine Mann absäuft, damit der große Mann weiter Kohle scheffeln kann!!! Wir brauchen u.a. jetzt eine unkomplizierte Regel für Tiny Häuser.

  10. In China werden großflächige Parks angelegt, die als Überflutungszonen dienen, bei uns scheitert der Hochwasserschutz, siehe bei Karlsruhe, an ständigen Einsprüchen vor Ort. Geklagt wird bei uns gegen alles, wie will man da noch weiterkommen? 🙄🤔✋

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.